Öffnungszeiten: Geöffnet Icon Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen auch montags geöffnet.
Das Museum ist weitgehend mit Rollstuhl nutzbar,
mobile Rampen sind vorhanden.
Parken in der Tiefgarage 2 Std. kostenlos.

Königin Karoline von Bayern, (1776-1841), Joseph Mangold, 1. V. 19. Jh.

Silber, Glanz und Farbenrausch

Zwei Welten begegnen sich - Hinterglasbilder aus China und Oberbayern
10. Dezember 2022 - 31. März 2023

Bizarre Berglandschaften, exquisite Stilleben, die glückverheißende Bedeutung haben, Frauen mit Fächern, Mütter, die sich darum kümmern, dass Söhne ihre Lektion auswendig lernen, Fabeltiere, die den ersehnten Sohn auf ihrem Rücken herbeitragen (immer und nur Söhne), Phönixe inmitten von Päonien, alte Legenden - die Welt der chinesischen Hinterglasbilder spiegelt die Glücksvorstellungen und Sehnsüchte der Menschen wider. 60 Hinterglasgemälde des 19. und frühen 20. Jahrhunderts aus der Sammlung Mei-Lin sind in dieser Ausstellung zu sehen.

Zwei Welten begegnen sich - diesen gegenüber stellen wir Hinterglasbilder des ausgehenden 18. und des 19. Jahrhunderts aus den berühmten, traditionellen, oberbayerischen Malzentren: dem Staffelseegebiet, Murnau und Oberammergau. Ein spannender Rundgang durch das Museum auf den Spuren der eigenen Hinterglassammlung ergänzt die Sonderausstellung.

Hier können Sie den Flyer als PDF-Datei downloaden.

Königin Karoline von Bayern, (1776-1841), Joseph Mangold, Oberammergau,
1. V. 19. Jh. 
(Oberammergau Museum)

 

„Der Phönix (feng) spielt mit der Päonie (mudan)“ (feng xi mudan) war ein beliebtes Malereimotiv und  Textilmuster. Der Phönix als König der Vögel in Verbindung mit der Päonie, der Königin unter den Blumen,  stand für hohen Rang, Glück und Reichtum. Sammlung Mei-Lin
Phönix und Päonien, Nordchina, Ende 19. Jh. / Anfang 20. Jh.
(Sammlung Mei-Lin)

 

Im Museum Werdenfels finden sich seit 1925, also dem Eröffnungsjahr des Museums - damals am heutigen Rathausplatz gelegen - Hinterglasbilder verschiedener Herkunftsorte. Der Bestand ist mittlerweile auf nahezu 300 Exponate angewachsen, die zum Großteil im Haus - über viele Räume verstreut - zu besichtigen sind. Neben den Hinterglas-Gemälden aus dem Staffelseegebiet und Oberammergau finden sich vor allem auch Bilder aus Tirol, Augsburg, Buchers, Sandl und Raimundsreut. Diese Sammlung ist traditionell ein wichtiger Schwerpunkt des Museums, denn der Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist eine international bekannte, geschichtsträchtige Hinterglasmalregion. In Seehausen, Uffing, Murnau und Oberammergau wird seit Mitte des 18. Jahrhunderts hinter Glas gemalt und diese Kunst wird zum Teil bis heute ausgeübt.
Die hier in der Region verortete historische Hinterglaskunst zeigt zu einem großen Teil Szenen aus dem Leben Christi und Heiligenbilder, aber auch Porträts oder Landschaften, die eine vergangene Welt wieder lebendig machen. Auf den chinesischen Hinterglasgemälden finden sich Berglandschaften, glückverheißende Stillleben, Mütter mit Kindern, Fabeltiere, die den ersehnten Sohn auf ihrem Rücken herbeitragen, Phönixe inmitten von Pfingstrosen, alte Legenden – die Welt der chinesischen Hinterglasbilder spiegelt die Glücksvorstellungen und Sehnsüchte der Menschen wider.
Wenn man genauer hinsieht, bemerkt man trotz aller Verschiedenheit Gemeinsamkeiten. Auch die katholischen Heiligen sollten Schutz und Glück bringen und vom Motiv her gedacht, kann man eine Hl. Anna, die Maria das Lesen beibringt, mit einer Mutter vergleichen, die sich darum kümmert, dass ihr Sohn seine Lektüre auswendig lernt. Der Stil der Darstellungen ist aus der Mode der Zeit und aus der jeweiligen Kultur der Länder erwachsen. So gibt es in beiden Traditionslinien auch die dekorative Hinterglasmalerei, die als Schmuck in den Wohnungen der wohlhabenderen Schichten diente. Wir laden sie dazu ein, genau hinzusehen, zu vergleichen und sich die Zeit zu nehmen, auch die Hinterglasbilder der Sammlung des Museum Werdenfels mit den Exponaten der Sonderausstellung zu vergleichen.

 

Wildschweinjagd, Oberbayern, 1. H. 19. Jh. (Oberammergau Museum)

 
   01 B080 45x35 ohne Rahmen klein                    02 D026 51x39 Ausschnitt klein                        04 C099 RET ohne Rahmen klein
  Junge Frau mit Narzissen, Nordchina,          Auswendig lernen, Nordchina, 19. Jh.                      Das Fabeltier Qilin bringt den ersehnten Sohn,
  um 1925, (Sammlung Mei-Lin)                     (Sammlung Mei-Lin)                                                 Shanxi, 2. Hälfte 19. Jh (Sammlung Mei-Lin)

 

   03 A187 41x56 ohne Rahmen klein           07 D214 ohne Rahmen klein
   Liegende Dame mit Hund, Nordchina, um 1915                                Landschaft mit Kloster, Shanxi, 2. Hälfte 19. Jh.
   (Sammlung Mei-Lin)                                                                           (Sammlung Mei-Lin)

 

05 D399 56x41 Ausschnitt klein              08 E018 57x42 ohne Rahmen klein

 Kranich und Hirsch, Nordchina,     Mutter mit Kind und Lilienblüten, China,
 Ende 19. Jh./Anfang 20. Jh.            2. Hälfte 19. Jh.
(Sammlung Mei-Lin)                      (Sammlung Mei-Lin)

museum werdenfels logo

Kontakt

Museum Werdenfels
Ludwigstraße 47
82467 Garmisch-Partenkirchen

Tel.: (08821) 751710
Fax: (08821) 7518719
info@museum-werdenfels.de

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag
10 - 17 Uhr

Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Museumsverein Werdenfels e. V.
GaPa Tourismus GmbH